Falls Ihnen dieser Newsletter nicht korrekt oder nur teilweise angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.
© Ri Butov / pixabay.com
Ausbildungsbilanz 2020: Aufholjagd nach Einbruch im Frühjahr
"Fünf Prozent Rückgang der Neuabschlüsse ist ein herber Schlag für das Handwerk. Aber die Aufholjagd im zweiten Halbjahr hat auch gezeigt, dass es noch viel schlimmer hätte kommen können, wenn eine Vielzahl von Handwerksbetrieben nicht so zäh an ihrem Ausbildungsengagement festhalten würde", sagte der Präsident der Handwerkskammer für München und Oberbayern Franz Xaver Peteranderl.

Zum Statement von Präsident Peteranderl
Ausgabe 8/2021 von Donnerstag, 4. März 2021
InfoStream
© ahmet-stock.adobe
Coronavirus: Informationen und Hinweise
Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zu Arbeitsschutz, Betriebsöffnungen und Finanzhilfen.

Alle aktuellen Corona-Informationen
Unfallprävention im Betrieb: Machen Sie den "KulturCheck"
Wie steht es in unserem Betrieb um die Sicherheit am Arbeitsplatz? Wie sieht es mit der Fehlerkultur aus? Ist das Betriebsklima gut? Antworten auf diese und weitere Fragen zeigen, wie es um die Kultur der Prävention in einem Betrieb bestellt ist. Eine neue Web-App der gesetzlichen Unfallversicherung hilft dabei, die Präventionskultur zu optimieren. Zum "KulturCheck".
Überforderte Mitarbeiter: Achtung bei diesen Warnzeichen
Hohe Fehlzeiten oder ständige Gereiztheit können Anzeichen dafür sein, dass Mitarbeiter sich über- oder auch unterfordert fühlen. So können Chefs Warnzeichen richtig deuten und ihren Mitarbeitern helfen.
Elektronische Krankmeldung: Das ändert sich 2021
Ab Oktober 2021 wird die vom Arzt ausgestellte Krankmeldung auf Papier durch eine digitale Bescheinigung Stück für Stück ersetzt. Diese Neuregelung ist Teil eines umfangreichen Gesetzespakets zum Bürokratieabbau. Was Arbeitgeber über den künftigen Ablauf bei einer Krankmeldung wissen müssen.
Solidaritätszuschlag 2021: Wann er wegfällt und wann nicht
Für rund 90 Prozent aller Steuerzahler fällt der Solidaritätszuschlag weg. Diesen Satz haben wir oft gelesen. Bleiben jedoch zehn Prozent der Steuerzahler, die auch 2021 weiterhin Soli bezahlen müssen. Doch damit nicht genug. Auch Arbeitgeber, die pauschale Lohnsteuer oder die 37b-EStG-Steuer für Zuwendungen abführen, müssen 2021 noch Solidaritätszuschlag einbehalten. Wissenswertes zur Soli-Abschaffung.
Unternehmerfragen: Wichtige Fragen zur Digitalisierung auf einen Blick
Warum sollte ich meinen Betrieb digitalisieren? Wie sollte ich dabei vorgehen? Wie kann ich mein Vorhaben finanzieren? Auf der Seite von Mittelstand Digital gibt das Bundeswirtschaftsministerium Antworten auf diese und weitere Unternehmerfragen und weist den Weg zu weiterführenden Informationen. Zur Übersicht zum Thema Digitalisierung in KMU.
Kurzarbeit und Corona: Infos für Beschäftigte und Betriebe
Auch im Jahr 2021 werden einige Handwerksbetriebe den erleichter­ten Zugang zum Kurzarbeitergeld in Anspruch nehmen müssen. Eine 20-seitige Broschüre des Bundesarbeitsministeriums gibt einen Überblick über die bis Ende 2021 geltenden Regeln für Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Zum kostenlosen Download.
Überblick: Wichtige Steuertermine im März für Unternehmer
Im März 2021 gibt es einige wichtige steuerliche Termine, die Unternehmer unbedingt beachten sollten. So können beispielsweise Anträge auf Herabsetzung laufender Vorauszahlungen nur noch bis zum zehnten des Monats gestellt werden. Hier ein Überblick, was im März außerdem steuerlich von Bedeutung ist.
Kurse und Veranstaltungen
Unsere Kurshighlights
Demnächst startende Kurse in unseren Bildungszentren mit freien Plätzen für Sie und Ihre Mitarbeiter.
Beratung vor Ort
Veranstaltungen in Ihrer Nähe und zu Ihren Themen.
Weitere Meldungen
Online-Seminar am 4. März
#Digital-Dialog - Fokus Cybercrime: das LKA berichtet aus der Praxis
Online-Symposium am 10. März
Kreativ im Web – Neue Wege zum Kunden
Online-Seminar am 9. März
Crowdfunding in Zeiten von Corona - Dein Weg zur eigenen Kampagne
Wenn Sie den InfoStream in Zukunft nicht mehr empfangen wollen, bitte hier klicken.
Sollten Sie Ihre E-Mail-Adresse ändern wollen, bitte hier klicken.
InfoStream-Archiv
Alle Ausgaben finden Sie zwei Wochen nach Veröffentlichung im InfoStream-Archiv.
Hinweis
Die Redaktion des InfoStreams übernimmt keine Verantwortung für Inhalte auf fremden Servern, auch wenn auf diese mit einem Link verwiesen wird oder wenn diese im Rahmen der Berichterstattung erwähnt werden. Inhalte dürfen nicht ohne ausdrückliche schriftliche Erlaubnis reproduziert, gedruckt, übersetzt, in digitaler Form weiterbearbeitet, in Archive übernommen oder Dritten unter einer fremden URL zugänglich gemacht werden.
Feedback an unsere Redaktion
Für Feedback, Anregungen oder Kritik sind wir Ihnen jederzeit dankbar: Schreiben Sie an unsere Redaktion.
Erfahren Sie mehr über die Handwerkskammer für München und Oberbayern: hwk-muenchen.de.
Impressum
Handwerkskammer für München und Oberbayern
Hausanschrift:
Max-Joseph-Straße 4, 80333 München
Postanschrift:
Postfach 34 01 38, 80098 München
Telefon: 089 5119-0
Fax: 089 5119-295
E-Mail: info@hwk-muenchen.de
Internet: hwk-muenchen.de

USt-Id-Nr.
DE 275882982

Rechtsform
Körperschaft des öffentlichen Rechts
Inhaltlich verantwortlich gemäß § 55 II Rundfunkstaatsvertrag (RStV)
Thomas Graßl
Telefon 089 5119-180,
Fax 089 5119-306
E-Mail: thomas.grassl@hwk-muenchen.de
InfoStream erscheint in Zusammenarbeit mit Holzmann Medien GmbH & Co. KG, Gewerbestraße 2, 86825 Bad Wörishofen

Vertretungsberechtigte gemäß § 109 der Handwerksordnung (HwO)
Präsident Franz Xaver Peteranderl Hauptgeschäftsführer Dr. Frank Hüpers
(Anschrift wie oben)

Zuständige Aufsichtsbehörde
Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie
Prinzregentenstraße 28, 80538 München
<