Falls Ihnen dieser Newsletter nicht korrekt oder nur teilweise angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.
© Goran Gajanin, daskraftbild.com
Handwerk lehnt Steuererhöhungen ab
"Steuererhöhungen, auch und gerade wenn sie sich ‚nur‘ auf sog. Besserverdiener beziehen, sind eindeutig der falsche Weg – vor allem in einer Zeit, in der alle Handwerksbetriebe noch lange mit den Folgen der Corona-Krise und viele um die blanke Existenz kämpfen", sagte der Präsident der Handwerkskammer für München und Oberbayern Franz Xaver Peteranderl.

Zum Statement von Präsident Peteranderl
Ausgabe 35/2020 von Donnerstag, 3. September 2020
InfoStream
© pressmaster - Fotolia.com
Neues Förderprogramm zur Digitalisierung startet
Das Förderprogramm "Digital Jetzt" unterstützt kleine und mittlere Unternehmen (KMU) bei Investitionen in digitale Technologien sowie bei Investitionen in die digitale Qualifizierung ihrer Beschäftigten. Das Programm startet am 7. September 2020.

Weitere Infos zum Förderprogramm
Ohne Vorschriften: Wie Ihre Mitarbeiter von selbst sicherer arbeiten
Viele Arbeitgeber kennen das: Mühsam schaffen sie die Voraussetzungen für sicheres Arbeiten – und dennoch halten sich die Mitarbeiter nicht an die Vorschriften oder gehen unnötige Risiken ein. Abhilfe verspricht die sogenannte Nudging-Methode. Mit ihr soll es gelingen, dass Mitarbeiter die Regeln befolgen, ohne dass sie der Chef aufzwingen muss. Erfahren Sie mehr.
Wenn ein Geschäftspartner insolvent ist: Das ist zu tun
Geschäftsbeziehungen mit krisenbedrohten oder gar insolventen Unternehmen zu führen, kann Risiken bergen. Wie Betriebe handeln sollten, um Forderungsausfälle zu vermeiden, und was sonst zu beachten ist, erfahren Sie hier.
Corona-Krise: Arbeitsschutzstandard erweitert
Eine neue Arbeitsschutzregel der BAuA konkretisiert die verpflichtenden Maßnahmen, die Unternehmer zum Schutz vor dem Coronavirus ergreifen müssen. Darunter fallen zum Beispiel Aspekte wie die Arbeitsplatzgestaltung oder die Ausstattung von Sanitärräumen. Erfahren Sie mehr in der Arbeitsschutzregel.
Sechs Tricks: So sparen Sie bei einer Scheidung Steuern
Eine Scheidung ist teuer. Doch es gibt ein paar Möglichkeiten dabei Steuern zu sparen. Welche Kosten Sie wie absetzen können und was Sie beachten müssen, wenn Sie weiterhin zusammen in einem Betrieb arbeiten, erfahren Sie hier.
Zehn Tipps: So schützen Sie Ihre digitale Identität
Ob über das E-Mail-Konto, Social-Media-Kanäle oder den Online-Zugang zur Bank – für Fremde gibt es viele Möglichkeiten Ihre digitale Identität im Internet zu stehlen. Um sich davor bestmöglich schützen zu können, hat das BSI wichtige Tipps für Sie zusammengestellt.
Leistungsbeschreibung in Rechnung: Darauf achtet das Finanzamt
Meldet sich ein Umsatzsteuerprüfer oder ein Betriebsprüfer des Finanzamts in einem Handwerksbetrieb an, weiß er leider genau, wo er hinschauen muss, damit nach Beendigung der Betriebsprüfung eine Steuernachzahlung ansteht. Meist ein Garant für eine Steuernachzahlung ist die zu ungenaue oder fehlende Leistungsbeschreibung in Eingangsrechnungen. Das bestätigte unlängst der Bundesfinanzhof – zum wiederholten Mal. Erfahren Sie mehr.
Termine
Unsere Kurshighlights
Demnächst startende Kurse in unseren Bildungszentren mit freien Plätzen für Sie und Ihre Mitarbeiter.
Beratung vor Ort
Veranstaltungen in Ihrer Nähe und zu Ihren Themen.
Weitere Meldungen
Weiterbildung
BMBF bietet telefonische Beratung an
Quiz
Testen Sie Ihr Wissen über Ofen, Kamin und Co.
Wenn Sie in Zukunft keine E-Mails mehr empfangen wollen, bitte hier klicken.
Sollten Sie Ihre E-Mail-Adresse ändern wollen, bitte hier klicken.
InfoStream-Archiv
Alle Ausgaben finden Sie zwei Wochen nach Veröffentlichung im InfoStream-Archiv.
Hinweis
Die Redaktion des InfoStreams übernimmt keine Verantwortung für Inhalte auf fremden Servern, auch wenn auf diese mit einem Link verwiesen wird oder wenn diese im Rahmen der Berichterstattung erwähnt werden. Inhalte dürfen nicht ohne ausdrückliche schriftliche Erlaubnis reproduziert, gedruckt, übersetzt, in digitaler Form weiterbearbeitet, in Archive übernommen oder Dritten unter einer fremden URL zugänglich gemacht werden.
Feedback an unsere Redaktion
Für Feedback, Anregungen oder Kritik sind wir Ihnen jederzeit dankbar: Schreiben Sie an unsere Redaktion.
Erfahren Sie mehr über die Handwerkskammer für München und Oberbayern: hwk-muenchen.de.
Impressum
Handwerkskammer für München und Oberbayern
Hausanschrift:
Max-Joseph-Straße 4, 80333 München
Postanschrift:
Postfach 34 01 38, 80098 München
Telefon: 089 5119-0
Fax: 089 5119-295
E-Mail: info@hwk-muenchen.de
Internet: hwk-muenchen.de

USt-Id-Nr.
DE 275882982

Rechtsform
Körperschaft des öffentlichen Rechts
Inhaltlich verantwortlich gemäß § 55 II Rundfunkstaatsvertrag (RStV)
Thomas Graßl
Telefon 089 5119-180,
Fax 089 5119-306
E-Mail: thomas.grassl@hwk-muenchen.de
InfoStream erscheint in Zusammenarbeit mit Holzmann Medien GmbH & Co. KG, Gewerbestraße 2, 86825 Bad Wörishofen

Vertretungsberechtigte gemäß § 109 der Handwerksordnung (HwO)
Präsident Franz Xaver Peteranderl Hauptgeschäftsführer Dr. Frank Hüpers
(Anschrift wie oben)

Zuständige Aufsichtsbehörde
Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie
Prinzregentenstraße 28, 80538 München
<